Menu

Neuer Chef für Schweiklberg


Datum: 
29.08.2017

Pater Benedikt Schneider zum Prior Administrator der Abtei gewählt

 

 

 

 


Prior Administrator P. Benedikt Schneider links im Bild mit Abtpräses Jeremias Schröder nach der Wahl. Foto: Br. Ulrich Schrömges

Gute Nachrichten aus der Missionsbenediktinerabtei Schweiklberg hoch über Vilshofen: Das Vakuum, das nach dem Rücktritt von Abt Rhabanus Petri entstanden war, ist beseitigt. Unter Vorsitz von Abtpräses Jeremias Schröder wurde Pater Benedikt Schneider OSB, der zuletzt als Pfarradministrator im Pfarrverband Neustift bei Ortenburg und als Novizenmeister gewirkt hatte, für drei Jahre zum Prior Administrator gewählt. Er ist 61 Jahre alt, in Beratzhausen bei Regensburg geboren und gehört der Abtei Schweiklberg seit 1979 an. „Es ist natürlich ein schwieriges Amt, das ich dennoch mit Zuversicht antrete“, so der frischgebackene Prior Administrator. „Denn zum einen haben wir das nötige Gottvertrauen – ohne dem geht sowieso nichts. Zudem besitzen wir in der großen Lebenserfahrung der älteren Mitbrüder einen Schatz. Und außerdem haben wir Mitarbeiter von außerhalb des Klosters, die bereit sind, sich auch unserem Lebensrhythmus als Mönche anzupassen und zu akzeptieren, wie wir leben.“ Während Pater Benedikt Schneider nun sein neues Amt als Chef der Abtei anpackt, ist der bisherige Abt Rhabanus Petri, der zum 31. Juli nach zehn Jahren zurückgetreten war, inzwischen in sein Heimatkloster St. Ottilien zurückgekehrt. Worauf der neue Prior Administrator nun sein Hauptaugenmerk richten will, lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Passauer Bistumsblattes.

 

>>>>Uschi Friedenberger