Menu

„Ich bin ein Kind Gottes“


Datum: 
06.11.2017

Erwachsenenfirmung in Spectrum Kirche - 15 Erwachsene erhalten das Sakrament der Firmung

 

 „Ich bin ein Kind Gottes“

Erwachsenenfirmung in Spectrum Kirche -
15 Erwachsene erhalten das Sakrament der Firmung

 

 

Für die meisten Passauer ein Tag wie jeder andere. Doch für 15 erwachsene Christen markiert dieses Datum etwas ganz Besonderes, denn an diesem Tag bekräftigten sie ihren Glauben bei der Firmung. Sie sind nun „volljährige Katholiken“.

Der Passauer Bischof Dr. Stefan Oster SDB selbst war es, der den zwölf Frauen und drei Männern unterschiedlicher Herkunft in der bis auf den letzten Platz besetzten Heilig-Geist-Kapelle im Haus Spectrum Kirche – Exerzitien- und Bildungshaus auf Mariahilf – das Sakrament der Firmung spendete. Begleitet wurden die Firmlinge, die aus verschiedenen Gemeinden in der ganzen Diözese Passau stammen, auch von ihren jeweiligen Pfarrern, die zusammen mit dem Passauer Bischof für eine feierliche und berührende Atmosphäre im festlichen Gottesdienst sorgten.
Mit mitreißenden, bewegenden Worten sprach Bischof Stefan Oster in seiner Predigt darüber, wie und wo der Heilige Geist in jedem einzelnen Christen wirke. Es komme nicht darauf an, über welche Reichtümer und akademischen Grade jemand verfüge, denn wenn sich ein Mensch allein darüber definieren würde, verfehlte er womöglich seine Identität, so der Passauer Oberhirte. Zuallererst seien alle Gläubigen „Kinder Gottes“ – noch bevor sie irgendetwas anderes erreicht haben.  Wer in der Kindschaft Gottes, in der Freundschaft mit dem Herrn lebe, trage im Herzen einen Grundton der Freude, der nicht mehr weggehe, betonte der Bischof.

Mit seinen Worten berührte er nicht nur die 15 Firmlinge, sondern alle Gottesdienstbesucher in der Kapelle, denn jeder fühlte sich auf irgendeine Art und Weise angesprochen. An die Firmlinge, die am Samstag ihr Taufversprechen bekräftigten, appellierte er, „dass sie das Vaterunser mit dem Herzen beten und nicht nur Wörter sagen“. Während der Firmspendung selbst legte sich eine berührende Stille über den Raum.

 

>>>>Fotos und Text Lisa Schregle