Menu

Zwölf Jugendliche gehen "weltwärts"


Datum: 
06.07.2018

Anfang August gehen zwölf 18- bis 19-jährige Jugendliche in drei Teams nach Peru, Bolivien und Paraguay und leisten dort ein Jahr lang Freiwilligendienst in einer kirchlichen Einrichtung - Bischof Stefan entsendet sie feierlich am Samstag, den 7. Juli.

 

Zwölf 18- bis 19-jährige Jugendliche aus dem Bistum Passau haben sich für "weltwärts 2018" entschieden. Bei "weltwärts" engagieren sich junge Menschen zwischen 18 und 28 Jahren in einem Entwicklungsprojekt, zwischen einem halben und zwei Jahren. Für die drei Passauer Teams geht es Anfang August nach Peru, Bolivien und Paraguay. Sie bleiben dann ein Jahr und arbeiten dort in einer katholischen Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe. Intensiver kann man soziale und Entwicklungarbeit als junger Mensch wohl kaum erleben. In der letzten vorbereitenden Seminarwoche, einen Monat vor Abflug, hat Stefanie Hintermayr sie getroffen: