Menu

II. Phase


Mentorat in der II. Ausbildungsphase

Ausführungsbestimmungen zur Kirchlichen Studienbegleitung im Mentorat in der Ausbildungsphase zwischen 1. und 2. Staatsexamen für das Fach Katholische Religionslehre (2011)

Kirchliche Begleitung in veränderter kirchlicher Situation als notwendiger Dienst

In einer veränderten kirchlichen Situation wird die Religionslehrkraft verstärkt als Repräsentant der Kirche in der Schule wahrgenommen. Das setzt die Bereitschaft der Lehrkraft voraus, eine solche Aufgabe auch anzunehmen. Eine kirchliche Begleitung soll für die damit verbundenen Anforderungen sensibilisieren und die angehenden Religionslehrer bei der Erfüllung diesbezüglicher Aufgaben unterstützen. (...) die kirchliche Begleitung im Mentorat während des Referendariats im Einzelnen folgende Ziele:

  • Unterstützung bei Prozessen des Loslösens und der Neuorientierung
  • Reflexion des eigenen Berufungsweges
  • Fördern und Festigen der eigenen Spiritualität
  • Erleben der Mentoratsangebote als konkreten Dienst der Kirche
  • Auseinandersetzung mit der kirchlichen Sendung und ihre Annahme
  • Festigung der kirchlichen Bindung

Begleitung der Diözese Passau

  • Besinnungstage
  • Spirituelle und persönlichkeitsbildende Impulsbegleitung während der zwei Jahre
  • Situationscoaching als Angebot
  • Geistliche Begleitung als Angebot