Menu

NFP


Was ist NFP?

Natürliche Familienplanung steht ganz allgemein für Methoden der Empfängnisregelung, die die Zeichen der zyklischen Fruchtbarkeit der Frau und das Wissen um die gemeinsame Fruchtbarkeit von Mann und Frau nutzen, um gezielt eine Schwangerschaft anzustreben oder zu vermeiden. Die Zeichen der Fruchtbarkeit werden beobachtet, in ein Zyklusblatt eingetragen und nach festen Regeln ausgewertet.

NFP steht für die symptothermale Methode der Arbeitsgruppe NFP, so wie sie im Leitfaden "Natürlich und sicher" und im dazugehörigen Arbeitsheft vermittelt wird.

NFP ist eine Methode bei der eine Frau Körperzeichen beobachtet, die sich im Laufe des Zyklus ganz typisch verändern. Diese Zeichen ermöglichen ihr die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage in ihren Zyklen zu bestimmen. Daher eignet sich NFP sowohl zum gezielten Anstreben als auch zum bewussten Vermeiden einer Schwangerschaft.

Drei Körperzeichen oder Körpersignale sind von entscheidender Bedeutung; die Veränderung von:

Eine Frau, die diese Signale deuten kann, weiß, wann eine Schwangerschaft möglich ist und wann nicht. Sie kann ihrem Kinderwunsch entsprechend mit ihrem Partner Verkehr haben oder auch nicht.

Doch NFP ist noch mehr:

  • NFP ist eine Wahrnehmungsmethode, die der Frau Vorgänge rund um die Fruchtbarkeit im eigenen Körper bewusst macht.
  • NFP ist auch eine Verhaltensmethode. Sie gibt Männern und Frauen die Chance, ihre sexuelle Beziehung anders zu erleben und ihre Familienplanung partnerschaftlich zu gestalten.
  • NFP setzt voraus, dass sich die Partner abstimmen und bereit sind mehrere Tage keinen Verkehr zu haben, wenn sie eine Schwangerschaft vermeiden wollen.
  • Tun sie das, ist NFP so sicher wie andere bewährte Methoden. In jedem Fall aber ist NFP frei von gesundheitlichen Nebenwirkungen.

www.nfp-online.de

Diözesanverantwortliche für NFP im Bistum Passau: Helene Uhrmann-Pauli

Kontakt T 0851 393-6100, Mail: helene.uhrmann-pauli@bistum-passau

Kontakt zu NFP-Beraterinnen über Referat Ehe und Familie T 0851 393-6101

Natürliche Familienplanung nach Sensiplan
Ort Altötting, Caritas Schwangerenberatung, Kreszentiaheimstr. 61
Termin I Infoabend Di, 31.01.2017, 19.30 Uhr, Kursbeginn Di, 07.02.2017, 19.30 Uhr
Termin II Infoabend Di, 25.04.2017, 19.30 Uhr, Kursbeginn Di, 02.05.2017, 19.30 Uhr
Leitung Susanne Oberbauer
Kosten Infoabend kostenfrei, Kurskosten (4 Abende) je nach Teilnehmeranzahl: 60 -100 €
Anmeldung Caritas Schwangerenberatung Altötting, T 08671 9248383, info@schwangerenberatung-aoe.de

 

Und tschüss, Hormone!

Pille und Co.  - Geht es auch anders?
Ein Infovortrag zum Thema Frausein und Zyklusgeschehen
Ein Angebot für junge Frauengruppen; Mutter-Kind-Gruppen
Dauer: ca. 2 Std. vormittags oder abends
Referentin: Maria Dichtl; zertifizierte NFP-Beraterin
Dieser Infovortrag ist abrufbar im Referat Ehe und Familie T 0851 393-6101