Menu

Aktuelles


 

Aktuelles aus dem Umweltreferat

 Landwirtschaft – Artenvielfalt und Verpachtung kirchlicher Grundstücke im Blick

Zuletzt war der Sachausschuss Schöpfung und Umwelt auf dem Biobetrieb von Alfred Hainthaler (er ist Mitglied im Sachausschuss) in Wittibreut zu Gast.

Bei einer Begehung durch Wald und Flur erläuterte er die Grundzüge seiner Wirtschaftsweise. Im Anschluss daran diskutierte der Sachausschuss das Thema Verpachtung kirchlicher Grundstücke. Einhellige Meinung, die "gute fachliche Praxis", wie im Pachtvertrag gefordert, allein reicht nicht aus. Vielmehr müssen bei der Verpachtung von kirchlichen Grundstücken die Verpächter angehalten werden zumindest KULAP (Kulturlandschaftsprogramm) oder VNP (Vertragsnaturschutzprogramme) in Anspruch zu nehmen. Das ist nötig, so das Gremium, um Artenvielfalt und Biodiversität auf Kirchengrundstücken zu gewährleiten. Eine wichtige Aussage eines praktizierenden Landwirts dazu war: Bei Inanspruchnahme dieser Programme schneidet der Landwirt in jedem Fall finanziell besser ab, als wenn er nichts tut. Das ist doch auch ein Argument!