Menu

Marien-Wanderweg


Auf dem Marien-Wanderweg von St. Marienkirchen am Hausruck bis Maria Schmolln
Der Marien-Wanderweg führt vom österreichischen St. Marienkirchen am Hausruck über Maria Schmolln und Burghausen bis Altötting. Unter dem Thema „Maria neu entdecken“ machten sich die Pilgerinnen und Pilger im Mai auf den Weg, die ersten beiden Tagesetappen bis Maria Schmolln zu bewältigen. Beeindruckend waren nicht nur die kunstvollen Marienwallfahrtskirchen, sondern auch gar manches Kleinod am Weg. Von der heilsamen Wirkung des Waldes konnte sich die Gruppe während des Pilgerwochenendes überzeugen, führte doch der Pilgerweg größtenteils durch das Gebiet des Hausruck und Kobernaußerwaldes, eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete Mitteleuropas. Im Klostergarten von Maria Schmolln erfreute Kaffee und Kuchen die Gemüter. Nach einem Abschlussgottesdienst in der Wallfahrtskirche ging es mit dem Bus zurück nach Altötting.

 

Hausruckwald-Kreuzwegstation Rast am Lederer Kopf
Wallfahrtskirche Maria Schmolln Hausruckwald-Kreuzwegstation
Klostergarten Maria Schmolln Wallfahrtskirche St. Marienkirchen am Hausruck