Menu

EHRENAMT


Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz

Grundsätzlich sind alle Mitarbeiter, auch Ehrenamtliche, im Bereich der öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaften und deren Einrichtungen gesetzlich unfallversichert. Dies gilt auch für Ehrenamtliche im Rahmen von nicht gewerbsmäßigen Bauarbeiten innerhalb der Kirchengemeinde - hierbei ist keine gesonderte Anmeldung des Bauvorhabens bei den Berufsgenossenschaften erforderlich.

Zuständigkeiten der Unfallversicherungsträger:

Es empfiehlt sich, die ehrenamtlichen Tätigkeiten zu dokumentieren, damit Klarheit über den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz besteht.

 

 

 

Übersicht über den Versicherungsschutz im Ehrenamt

 

 

Gesetzlicher Unfallversicherungsschutz für Ehrenamtliche in der Kirche - eine Information

 

 

GRUNDUNTERWEISUNG FÜR EHRENAMTLICHE HELFER/INNEN UND MITARBEITER/INNEN IN DEN PFARREIEN UND KIRCHLICHEN EINRICHTUNGEN