Menu

Du bist eingeladen! - Besondere Gebetsnacht als Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest


Datum: 
11.12.2018

Nightfever am 15. Dezember im Passauer Stephansdom

 

Du bist eingeladen! - Besondere Gebetsnacht als Einstimmung auf das bevorstehende Weihnachtsfest
Nightfever am 15. Dezember im Passauer Stephansdom

 

 

Volle Geschäfte, viele Termine und jede Menge Trubel vor Weihnachten – das kann die Nerven belasten und die eigentlich besinnliche Zeit ins genaue Gegenteil verkehren. Wer sich nach Ruhe, nach Besinnung und Tiefe sehnt und die Vorfreude auf Weihnachten – die Geburt Jesu – wieder spüren möchte, der sollte am Samstag, den 15. Dezember bei Nightfever vorbeischauen. Der Passauer Stephansdom steht abends allen Leuten offen, die beten, der wunderbaren Musik lauschen oder einfach nur die ruhige besinnliche Atmosphäre eines Nightfever-Abends im Kerzenlicht genießen wollen.

Diese besondere Gebetsnacht, die von einem Organisationsteam aus der gesamten Diözese Passau organisiert wird, ist im Bistum Passau schon zu einer kleinen Tradition geworden. Der Passauer Dom wird in sanftes Kerzenlicht gehüllt und Musik erfüllt das Gotteshaus, in dem das Allerheiligste zur Anbetung ausgesetzt ist. Hier kann man die Ruhe finden, die man in der „staaden Zeit“ oft so vergeblich sucht. Wer möchte kann einfach nur still beten oder auch das Gespräch mit einem Priester suchen, die Beichte ablegen oder sich segnen lassen.

Die Gebetsnacht beginnt um 17 Uhr mit einem Gottesdienst mit Bischof Dr. Stefan Oster SDB. Ab etwa 18.30 Uhr bis 21 Uhr steht der Dom allen Besuchern offen. Das Besondere ist, dass man bei der besonderen Atmosphäre still und innerlich ruhig werden kann. Es ist eine offene Veranstaltung, bei der man zu jeder Zeit kommen und gehen kann. Während der Anbetung wird die Gruppe FRESH und während des Gottesdienstes die Gruppe Magnificat die Veranstaltung musikalisch gestalten.

 

GEBET
Im Mittelpunkt von Nightfever steht das Gebet, das Gespräch mit Gott. Wir brauchen uns vor Jesus nicht zu verstellen, wir brauchen keine besondere Technik oder irgendetwas zu „leisten“. So wie wir sind, mit allem was uns bedrückt oder froh macht, dürfen wir mit ihm sprechen, wie mit einem guten Freund.

MUSIK
Bei Nightfever wird die Atmosphäre fast ununterbrochen von Liedern und Instrumentalmusik getragen. Zwischen den Liedern hören wir auch immer wieder Psalmen – die ältesten Lieder der Bibel – und kurze Gebete.

GESPRÄCH
Viele Dinge beschäftigen uns in unserem Alltag. Oft hilft uns ein Gespräch, wieder eine Orientierung zu finden. Bei Nightfever sind Priester für solche Gespräche da. Sie hören dir zu und geben Rat. Du hast auch die Möglichkeit, bei den Priestern das Sakrament der Versöhnung (Beichte) zu empfangen.