Menu

Warten auf den Stern…


Datum: 
13.12.2018

Staffelstern in Pocking angekommen. Das kirchliche Jugendbüro Pocking hat am Mittwochabend mit rund 30 Kindern und Jugendlichen, mit einem abwechslungsreichen Abendprogramm, den Staffelstern zur bundesweiten Sternsingeraussendung erwartet. Treffpunkt war das Wilhelm-Diess-Gymnasium in Pocking. Und das hatte seinen Grund, denn dort gibt es auch eine Sternwarte.

 

 

Nach der Begrüßung durch die kirchliche Jugendreferentin Silvia Spielbauer und den Dekanatsjugendseelsorger Florian Weber, folgte eine spielerische Vorstellungsrunde. Über 30 Kinder und Jugendliche aus Hartkirchen, Bad Füssing und Pocking waren gekommen, viele von ihnen waren auch schon mehrfach als Sternsinger unterwegs. Mit dabei war auch der Jugendpfarrer im Bistum Passau, Wolfgang de Jong.

Stephan Wimmer, der Betreuer der Sternwarte am Wilhelm-Diess-Gymnasium hatte einen Vortrag für die Kinder vorbereitet und darin die astronomische Bedeutung des Sterns von Betlehem erklärt.

Der Experte zeigte auf, dass die Deutungen, der Stern sei ein Komet oder eine Supernova gewesen, wissenschaftlich betrachtet, ausscheiden. Am ehesten komme eine besondere Planetenkonstellation von Jupiter und Saturn in Frage, die damals über ein halbes Jahr mehrfach zu Stande kam und so die 3 Könige aus dem Zweistromland nach Jerusalem geführt haben könnte. Mit Hilfe eines Computerprogramms, zeigte Stephan Wimmer, wie der Sternenhimmel damals ausgesehen hat.

Geplant war an dem Abend dann auch der Blick auf den realen Sternenhimmel in der Sternwarte am Wilhelm-Diess-Gymnasium. Doch leider gab eine dicke Wolkenschicht den Blick auf die Sterne nicht frei. Trotzdem gab es jede Menge Fragen rund um die Sterne zu beantworten.

   

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach dem Besuch der Sternwarte, wurden selbst Sterne gebastelt und auch ein Sternsingerrätsel galt es zu lösen. Als Stärkung zwischendurch, gab es Punsch, Lebkuchen und Plätzchen.

 

 

 

Den Abschluss des abwechslungsreichen Abends bildete ein gemeinsamer Gebetskreis. Den Staffelstern zieren mittlerweile schon viele bunte Bänder. Und auch am Mittwochabend kam wieder eines hinzu. Jedes Band steht als Erinnerung für eine Gemeinde oder eine Stadt, in der Staffelstern Station gemacht hat.

Jetzt zieht der Staffelstern weiter. Am 28. Dezember findet dann, erstmals im Bistum Passau, die bundesweite Sternsingeraussendung in Altötting statt.